Willkommen auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft Braunschweig der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V.!

Bereits seit 1967 setzen wir uns in Braunschweig für die Verständigung zwischen der israelischen und der deutschen Gesellschaft ein. Als überparteilicher und überkonfessioneller Verein ist es uns ein Anliegen, über das Leben in Israel, sowie über Kultur, Wirtschaft, Politik und Geschichte Israels zu informieren.

Aus Überzeugung arbeiten wir daran, die Neugierde und das Interesse an Israel wachzuhalten und stärken dabei besonders die Kontakte zu unserer israelischen Partnerstadt Kiryat Tivon. Auf diesen Seiten finden Sie Näheres zu unserer Geschichte, unseren Aktivitäten, Veranstaltungen und Partnerschaften, sowie informative Links zu Israel.

Schalom!

Der Vorstand der DIG – AG Braunschweig

Aktivitäten

Partnerstadt Kiryat Tivon

Kiryat Tivon / Israel. Kiryat Tivon ist aus mehreren Siedlungen hervorgegangen, die 1937 gegründet und 1958 zu einer Stadt mit jetzt 16.000 Einwohnern vereint wurde. Sie liegt ca. 300m hoch im untergaliläischen Bergland, mit prächtigem Ausblick auf die Abhänge des Carmel Gebirges, 18 Kilometer östlich von Haifa, an der Hauptstraße zwischen Haifa und Nazareth. Serpentinenförmig […]

Stolpersteine in Braunschweig

Der Kölner Künstler Gunter Demnig erinnert mit seinem im Jahr 1995 begonnenen PROJEKT STOLPERSTEINE an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt.

Veranstaltungen

Fotoausstellung in St. Michaelis: Abschlusskonzert

Zum Abschluss der Fotoausstellung „Freiwillig. Vielseitig. Eindrücklich. Unsere Freiwilligendienste in Kiryat Tivon und Jerusalem“ lädt die Stiftung Ökumenisches Lernen herzlich zu einem Konzert ein: Die Akustik-Band Lucky Penny aus Braunschweig steht am 15.10. ab 20 Uhr in St. Michaelis auf der Bühne! Die Band interpretiert vornehmlich Pop- und Rocksongs, die sie unter anderem mithilfe einer Loop-Station und Voice-Effekt-Geräten in moderne […]

Israelische Literatur: Ayelet Gundar-Goshen – vorgestellt von Rita Weiler

Am Donnerstag, 21.10.2021, 19:00 Uhr, in der Jüdischen Gemeinde, Steinstraße 4 Ayelet Gundar-Goshen lebt und arbeitet als Autorin und Psychologin in Tel Aviv. Sie veröffentlichte ihren ersten Roman „Eine Nacht, Markowitz“ 2012. Er wurde 2013 mit dem israelischen Saphir-Preis für das beste Debüt in hebräischer Sprache ausgezeichnet. Über ihren dritten Roman „Die Lügnerin“ sagte Amos Oz: „Ich habe […]