Wir freuen uns, dass wir nach pandemiebedingter Pause endlich wieder nach Israel reisen können!

In Kooperation mit der Stadt Braunschweig planen wir als Deutsch-Israelische Gesellschaft in Braunschweig eine Bürgerreise nach Israel im Herbst dieses Jahres.

FLYER ZUR REISE:

REISEVERLAUF:

  1. Tag, Sonntag 23.10.22 Anreise
    Bustransfer vom Braunschweiger ZOB zum Flughafen Hannover und Flug mit
    Lufthansa mit Umstieg in Frankfurt nach Tel Aviv. Nach Ankunft am Flughafen
    Transfer zu Ihrem Hotel in Haifa. Übernachtung.
  2. Tag, Montag 24.10.22 Haifa – Kiryat Tivon
    Nach dem Frühstück lernen Sie Israels größte Hafenstadt auf einer Rundfahrt
    näher kennen. Sie haben einen guten Ausblick auf die bekannten Bahai-Gärten
    und sehen die Siedlung der deutschen Templer, bevor Sie nach Kiryat Tivon
    weiterfahren. Begrüßung und Kennenlernen der Gastgeber. Übernachtung in
    Ihren Gastfamilien.
  3. Tag, Dienstag 25.10.2022 Kiryat Tivon
    Ein attraktives und abwechslungsreiches Programm von Ausflügen rund um
    Kiryat Tivon und Begegnungen erwartet Sie. Z.B. der Besuch eines historischen
    Kibbuz, einer Ölplantage und eine Weinprobe.
  4. Tag, Mittwoch 26.10.22 Kiryat Tivon – Jerusalem
    Heute fahren Sie weiter nach Jerusalem. Auf dem Weg dort hin stoppen Sie an
    einem Wiederaufforstungsgebiet des Jüdischen Nationalfonds in den
    Jerusalemer Bergen und pflanzen Bäume im dortigen Fritz-Bauer-Hain in
    Erinnerung an diese Persönlichkeit, die auch in Braunschweig wichtige Spuren
    hinterlassen hat.
    Am späten Nachmittag erster Orientierungsspaziergang in Jerusalem.
    Übernachtung in Jerusalem.
  5. Tag, Donnerstag 27.10.22 Jerusalem
    Sie erkunden Jerusalem. Das Programm umfasst u. a. den Besuch des Ölbergs,
    Gang durch die Altstadt mit u.a. der Via Dolorosa, der Grabeskirche, dem
    jüdischen Viertel, der Klagemauer und der Mamilla Fußgängerzone sowie den
    Besuch des Mahane Jehuda Marktes. Programm bis ca. 15.00 Uhr, dann Freizeit.
    Übernachtung in Jerusalem.
  6. Tag, Freitag 28.10.222 Yad Vashem und Bethlehem
    Am Vormittag erkunden Sie die Neustadt von Jerusalem. Sie kommen u. a.
    vorbei an der Knesset, dem Parlament, dem Jerusalem Theater und dem Mount
    Herzl, auf dem sich das Grab von Itzhak Rabin befindet. Sie besuchen die
    Gedenkstätte Yad Vashem, die den Opfern des Holocaust gewidmet ist.
    Nachmittags fahren Sie nach Bethlehem. Sie besuchen die Geburtskirche und
    die unmittelbar angrenzende Katharinenkirche. Übernachtung in Jerusalem.
  7. Tag, Samstag 29.10.22 Totes Meer – Tel Aviv
    Am Morgen fahren Sie zum Toten Meer, 395 m unter NN gelegen. Sie besuchen
    Qumran, den Fundort der berühmten Schriftrollen. Von dort geht es mit der
    Seilbahn hinauf nach Massada, einer Felsenfestung aus der Zeit von Herodes.
    Im Anschluss bleibt Zeit für ein Bad im Toten Meer. Dank der gelösten
    Mineralien hat das Wasser eine große Heilwirkung und Sie haben Gelegenheit
    zu einem ganz speziellen Badeerlebnis. Am späten Nachmittag erreichen Sie Tel
    Aviv.
  8. Tag, Sonntag 30.10.22 Tel Aviv
    Die moderne Metropole Tel Aviv lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt kennen. Sie
    sehen exzellente Beispiele moderner Architektur sowie das Bauhaus-Viertel, das
    von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
  9. Tag, Montag 31.10.22 Abreise
    Am Mittag Transfer zum Flughafen Ben Gurion und Rückflug über München nach
    Hannover. Bustransfer nach Braunschweig.

–Programmänderungen vorbehalten–

PREISE PRO PERSON:
im Doppelzimmer 1.810,- €
Einzelzimmerzuschlag 630,- €

BERATUNG & BUCHUNG:
–Bitte buchen Sie zeitnah–

Leserreisen-Center
Hintern Brüdern 23
38100 Braunschweig
Tel.: 05 31-39 00-470/-471
E-Mail:
sowie in unseren Service-Centern.

Unsere Reisen auch Online auf: leserreisen.bzv-service.de
Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz

Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 15 Personen begrenzt.

Besuchen Sie mit uns Israel und unsere Partnerstadt Kiryat Tivon!

Für die Deutsch-Israelische Gesellschaft:

Johannes-Henrich Kirchner